Active Filters

  • (-) WSL Authors = Tinner, Raphaela
Search Results 1 - 6 of 6
  • CSV Spreadsheet
  • Excel Spreadsheet
  • RSS Feed
Select Page
Auswertung der Vollkluppierung 2012 im Naturwaldreservat Aletschwald. Aktueller Zustand und Bestandesdynamik seit 1962
Ballmer, I., Heiri, C., Brücker, R., Tinner, R., Wunder, J., & Brang, P. (2014). Auswertung der Vollkluppierung 2012 im Naturwaldreservat Aletschwald. Aktueller Zustand und Bestandesdynamik seit 1962. WSL Berichte: Vol. 15. Birmensdorf: Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL.
Auswertung der Stichprobeninventur 2012 im Naturwaldreservat Aletschwald
Henkner, J., Heiri, C., Tinner, R., Wunder, J., & Brang, P. (2014). Auswertung der Stichprobeninventur 2012 im Naturwaldreservat Aletschwald. WSL Berichte: Vol. 16. Birmensdorf: Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL.
Stichprobeninventur in schweizerischen Naturwaldreservaten - Anleitung zu Feldaufnahmen
Tinner, R., Streit, K., Commarmot, B., & Brang, P. (2012). Stichprobeninventur in schweizerischen Naturwaldreservaten - Anleitung zu Feldaufnahmen. Birmensdorf: Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL.
Windwurf und Wiederbewaldung im Urwald von Derborence
Heiri, C., Hallenbarter, D., Tinner, R., & Brang, P. (2011). Windwurf und Wiederbewaldung im Urwald von Derborence. In P. Brang, C. Heiri, & H. Bugmann (Eds.), Waldreservate. 50 Jahre natürliche Waldentwicklung in der Schweiz (pp. 162-173). Bern, Stuttgart, Wien: Haupt.
Stichprobeninventur im Buchen-Urwald Uholka-Schyrokyj Luh – Anleitung für die Inventur 2010
Commarmot, B., Tinner, R., Brang, P., & Brändli, U. B. (2010). Stichprobeninventur im Buchen-Urwald Uholka-Schyrokyj Luh – Anleitung für die Inventur 2010. Birmensdorf: Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL.
Monitoring approach for forest reserves in Switzerland
Brang, P., Rohrer, L., Commarmot, B., Tinner, R., & Bugmann, H. (2009). Monitoring approach for forest reserves in Switzerland. In 4th Symposium of the Hohe Tauern National Park for Research in Protected Areas (pp. 45-47). Kaprun.